ArMiD-Beirat konstituiert sich neu – Astrid Hamker übernimmt Vorsitz, Arno Probst Stellvertretung

Frankfurt am Main, 05. Januar 2018

Zum Jahresende 2017 hat sich der Beirat von ArMiD, Aufsichtsräte im Mittelstand in Deutschland, turnusgemäß neu konstituiert. Astrid Hamker wurde zur neuen Vorsitzenden und Arno Probst zu ihrem Stellvertreter gewählt.

Die Beirats-Mitglieder von ArMiD werden für drei Jahre gewählt und stehen der Vereinigung damit ebenso lang zur Verfügung wie der Vorstand. Volker Potthoff, Vorstandsvorsitzender von ArMiD sagte: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ein so hochrangig besetztes und kompetentes Beratungsgremium für ArMiD gewonnen haben.“

ArMiD hatte im März 2014 zum ersten Mal einen Beirat als beratendes Gremium ins Leben gerufen. Der Beirat steht dem Vorstand von ArMiD beratend zur Seite und soll helfen, Corporate Governance Themen insbesondere aus der Sicht mittelständischer Unternehmen voranzubringen. Der Beirat besteht ganz wesentlich aus Persönlichkeiten, die als Mandatsträger aus dem Mittelstand, in Familienunternehmen, in gelisteten oder auch nicht gelisteten Unternehmen wirken und in ihrer Diversität ein ideales Team für die Unterstützung der Belange des Verbandes darstellen.

Dem Beirat gehören an: lic.oec.HSG Astrid Hamker (Sprecherin), Frank B. Jehle, Thorsten Klapproth, Dr. Alexander v. Preen, Dr. Arno Probst (stellvertretender Sprecher), Dr. Andreas Zanner.

Kurzbiographien der ArMiD-Beiräte stehen unter: http://armid.de/armid/beirat/