Beirat

ArMiD, Deutschlands Verband für Aufsichtsräte und Beiräte aus dem Mittelstand, hat im März 2014 einen Beirat als beratendes Gremium ins Leben gerufen.

Der Beirat steht dem Vorstand von ArMiD beratend zur Seite und soll helfen, Corporate Governance Themen insbesondere aus der Sicht mittelständischer Unternehmen voranzutreiben. Der Beirat besteht ganz wesentlich aus Persönlichkeiten, die als Mandatsträger aus dem Mittelstand, in Familienunternehmen, in gelisteten oder auch nicht gelisteten Unternehmen wirken und in ihrer Diversität ein ideales Team für die Unterstützung der Belange des Verbandes darstellen.

Dem Beirat gehören an: lic.oec.HSG Astrid Hamker (Vorsitzende), Frank B. Jehle, Thorsten Klapproth, Jan Odewald, Dr. Arno Probst (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Alexander v. Preen und Dr. Andreas Zanner.

Kurzbiografien:

lic.oec.HSG Astrid Hamker, Vorsitzende des Beirats von ArMID, Mandate in verschiedenen Beiräten und Aufsichtsräten von mittelständischen Familienunternehmen

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in St. Gallen war Astrid Hamker einige Jahre in mittelständischen Familienunternehmen tätig. Sie ist Gesellschafterin und Mitglied des Beirats der Piepenbrock Unternehmensgruppe und war 16 Jahre in der Geschäftsführung ihres Familienunternehmens tätig, mit Zuständigkeit für Unternehmenskommunikation, Marketing und Human Ressources. Astrid Hamker hat Mandate in verschiedenen Beiräten und Aufsichtsräten von mittelständischen Familienunternehmen. Darüber hinaus hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmerfamilien vor, während oder nach der Einleitung des Generationswechsels bei der erfolgreichen Übergabe der unternehmerischen Verantwortung an einen Nachfolger zu begleiten und zu unterstützen. Ehrenamtlich ist sie unter anderem Bundesschatzmeisterin und Mitglied des Präsidiums Wirtschaftsrat Deutschland sowie Stellvertretende Vorsitzende der Universitätsgesellschaft Osnabrück.

Frank B. Jehle, Mitglied des Beirats von ArMiD, Senior Managing Direktor der European Operations von Cranemere sowie Aufsichtsrat und Beirat mehrer Unternehmen

Frank B. Jehle hat über 20 Jahre Berufserfahrung in der Automobil- und Maschinenbauindustrie. Seine berufliche Laufbahn begann er 1995 bei der Ford Motor Company. Er arbeitete in Deutschland, England und den USA in verschiedenen Management-Positionen in den Bereichen Finanz, Produktion und Strategie. Zuletzt trug er als Mitglied des Vorstands von Ford Benelux, Ford Schweiz und Land Rover Capital Verantwortung. 2005 wechselte Herr Jehle als Kaufmännischer Geschäftsführer zur Mann und Hummel GmbH, in der er 2010 Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung wurde.

Seit 2017 ist er Senior Managing Direktor der European Operations der weltweit tätigen Industrieholding Cranemere. Darüber hinaus hält Frank B. Jehlen den Vorsitz des Aufsichtsrats der EVIATEC AG und der Marmite S.A. und ist Mitglied im Beirat zweier Familienunternehmen. Herr Jehle hat ein Umfangreiches Netzwerk in Asien, Nordamerika, Deutschland und der Schweiz und eine breite M&A-Erfahrung aus zahlreichen Unternehmenstransaktionen.

Thorsten Klapproth, Mitglied des Beirats von ArMiD, Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe SE, Schiltach

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten in Braunschweig, München und Augsburg (Abschluss Dipl. Kaufmann) startete Christian Klapproth seine berufliche Laufbahn bei der Siemens AG in München. Nach einer vierjährigen Station bei Bosch kehrte er zu Siemens zurück und war im Bereich für strategische Fragen in München und Santa Clara, USA tätig. 1996 wechselte er in die Geschäftsführung von Gaggenau Haushaltsgeräte GmbH und wurde dort nach zwei Jahren ihr Sprecher. Zwischen 2003 und 2013 war Klapproth Vorstandsvorsitzender von WMF, Geislingen a.d. Steige, bevor er in gleicher Position zu Hansgrohe SE, Schiltach wechselte.

Jan Odewald, Mitglied des Beirats von ArMiD, Partner und Mit-Niederlassungsleiter bei BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Jan Odewald, Mitglied des Beirats von ArMiD, Partner und Mit-Niederlassungsleiter bei BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Jan Odewald absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg, Lausanne/CH und Bonn sowie sein Rechtsreferendariat beim Kammergericht Berlin. Im Jahr 2005 trat Jan Odewald als Berater im Bereich Corporate Finance der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Hamburg ein. Heute ist Jan Odewald Partner im Bereich Corporate Finance am BDO Standort in Hamburg sowie Mit-Niederlassungsleiter in Düsseldorf. Er betreut sowohl Familienunternehmen, als auch nationale und internationale mittelständische und börsennotierte Gesellschaften in transaktionsbezogenen Fragestellungen in M&A-Prozessen (vornehmlich Due Diligences und Unternehmensbewertungen).

Dr. Arno Probst, stellvertretender Vorsitzender des Beirats von ArMiD, Wirtschaftsprüfer

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, an der Arno Probst 1996 auch im Bereich Steuerlehre promovierte, begann er 1993 seine berufliche Karriere bei Arthur Andersen. Im Jahr 2000 wurde er Partner bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und 2006 in den deren Vorstand berufen. Seit April 2017 ist er Partner bei der Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und verantwortet das Mid-Market-Geschäft in der Region Nord. Hier betreut er schwerpunktmäßig größere international aufgestellte Familienunternehmen mit und ohne Kapitalmarktorientierung. Probst war bis 2017 Vorsitzer des Arbeitskreises Corporate Governance beim IDW und ist seit 2014 Lehrbeauftragter für Corporate Governance an der Leuphana Universität, Lüneburg. Als Autor veröffentlicht er regelmäßig Artikel und Fachbeiträge zu diesem Thema. Er ist zudem Vicepräses der IHK zu Lübeck.

Dr. Alexander v. Preen, Mitglied des Beirats von ArMiD, Geschäftsführer und Partner in der Kienbaum Gruppe

Nach dem Studium an der LMU München trat Dr. Alexander v. Preen 1997 zunächst als Assistent der Geschäftsleitung in den Geschäftsbereich Vergütungsberatung der Kienbaum Management Consultants GmbH ein. Heute ist Alexander v. Preen Geschäftsführer der Kienbaum Consultants International GmbH und Geschäftsführer der Kienbaum AG Zürich sowie Partner der Kienbaum Gruppe. Er hat die Verantwortung für die Bereiche Corporate Governance, Compensation & Performance Management wie auch für die Branche Retail. Dr. v. Preen ist seit 18 Jahren für die Kienbaum Gruppe im In- und Ausland tätig und betreut mittelständische und Familienunternehmen wie auch börsennotierte Unternehmen, insbesondere in den Ländern Deutschland, Schweiz und Österreich in allen Fragen rund um Corporate Governance, Strategieumsetzung sowie Steuerung und Vergütung. Im Jahr 2009 hatte Dr. v. Preen als Vorsitzender der Geschäftsführung des Marktführers in der Antriebstechnik als Interim Manager Verantwortung für die Weiterentwicklung eines Familienunternehmens übernommen. Dr. v. Preen ist Vorstand des VUVB (Verband unabhängiger Vergütungsberater) und hält einige Aufsichtsratsmandate von Familiengesellschaften.

Dr. Andreas Zanner, Mitglied des Beirats von ArMiD, Partner bei CMS Hasche Sigle

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Mainz und Genf und der Referendarszeit bei der BASF AG sowie bei den internationalen Rechtsanwaltssozietäten Clifford Chance Pünder und Freshfields, erhielt Dr. Zanner seine Zulassung als Rechtsanwalt bei Sigle Loose Schmidt-Diemitz. Dr. Andreas Zanner ist heute Partner bei CMS Hasche Sigle und berät Emittenten, emissionsbegleitende Banken, Aktionäre und Investoren bei allen Arten von Kapitalmarktaktivitäten und -transaktionen, einschließlich Börsengängen, Kapitalerhöhungen, öffentliche Übernahmen und Angeboten sowie Aktiendividenden. Außerdem unterstützt er börsennotierte Unternehmen bei der Einhaltung kapitalmarktrechtlicher Vorgaben wie Ad-hoc- und sonstigen Meldeprflichten, Directors Dealings, Insiderrecht und Compliance-Pflichten.